Have any Questions? +01 123 444 555

Aktuelles

Facts & News

Wir & Corona

Durch Änderung der Corona-Verordnung vom 18. Januar dürfen wir wieder Gruppenunterricht geben, Wie Ihr ja wisst, nehmen wir den Schutz unserer Teilnehmer sehr ernst und haben uns schon immer mehr geschützt als vorgeschrieben.

Wir werden also unsere Gruppenkurse wieder starten und bitten Euch folgende Regeln zu beachten:

  1. Beim Betreten des Übungsplatzes und der Trainingshalle werden wir eine FFP2 oder OP-Maske tragen.
  2. Auch während des Unterrichts tragen wir diese Masken
  3. Die Türe auf dem Übungsplatz werden wir für Euch öffnen und schließen
  4. Bei allen Türen zu unserer Trainingshalle stehen Desinfektionsmittel bereit und ihr könnt die Türgriffe damit einsprühen. Ihr müsst das Mittel nicht verreiben oder abwischen.
  5. Selbstverständlich halten wir 2 Meter Abstand zueinander, was problemlos einzuhalten ist.
  6. Ganz wichtig: Wir werden nach Trainingsende einzeln zu den Autos zurück gehen und wie gefordert keine soziale Kontakt pflegen (leider). Das heben wir uns auf, wenn es wieder problemlos machbar ist.

Damit können wir Alle zur bestmöglichen Eindämmung der Pandemie beitragen.

Ich freu mich auf Euch, Barbara

Corona Verordnungstext lesen (Stand 18.01.2021)

Gewerbliche Hundeschulen

unabhängig von der Gestaltung als Gruppen- oder Einzelunterricht – sind Dienstleistungsbetriebe. Daher deren Betrieb – unter Beachtung § 1d Absatz 7 der CoronaVO – weiterhin möglich.

Gewerbliche Hundeschulen müssen die in § 4 beschriebenen Hygieneanforderungen einhalten. Es ist wie in § 5 beschrieben ein Hygienekonzept zu erstellen und die Daten der Teilnehmenden bzw. Kundinnen und Kunden müssen nach § 6 erfasst werden. Es gilt die Maskenpflicht sowie ein Teilnahme- und Betretungsverbot (§ 7). Zudem gelten die in § 8 beschriebenen Arbeitsschutzanforderungen. Jedoch gilt auch hier die dringende Bitte, die persönlichen Kontakte zu reduzieren.

Die Anzahl der zeitgleich anwesenden Kundinnen und Kunden ist wie folgt zu beschränken (siehe § 13 Abs. 2 CoronaVO):

  1. bei Flächen, die kleiner als zehn Quadratmeter sind, auf höchstens eine Kundin oder einen Kunden,
  2. bei Flächen von bis zu 800 Quadratmeter insgesamt auf höchstens eine Kundin oder einen Kunden je 10 Quadratmeter Fläche,
  3. bei Flächen ab 801 Quadratmeter insgesamt auf einer Fläche von 800 Quadratmeter auf höchstens eine Kundin oder einen Kunden pro 10 Quadratmeter Fläche und auf der 800 Quadratmeter übersteigenden Fläche auf höchstens eine Kundin oder einen Kunden pro 20 Quadratmeter Fläche.
Ausgangsbeschränkung

Ausgangsbeschränkung

Welche Ausnahmen gibt es am Tag?

  • Wahrnehmung von Dienstleistungen, die nicht generell untersagt sind.
  • Handlungen zur Versorgung von Tieren, wie etwa Gassi gehen, Pferde versorgen etc.

Welche Ausnahmen gelten nachts?

  • Unaufschiebbare Handlungen zur Versorgung von Tieren, wie etwa Gassi gehen, Pferde versorgen etc. sowie Maßnahmen der Tierseuchenprävention und zur Vermeidung von Wildschäden.

Copyright 2021. Barbara Ross. All Rights Reserved.

Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutz­vorschriften. Wenn Sie den Datenschutzeinstellungen zustimmen, werden notwendige Cookies, Google Webfonts, Youtube und Google Maps geladen. Wenn Sie nicht zustimmen, werden nur die notwendigen Cookies geladen, die für die korrekte Darstellung benötigt werden.

Datenschutz Impressum